FANDOM


Snow - die traurige Wahrheit ist eine von Himmelsschwinge geschriebene Fanficton. Hier geht es um Schneejunges' Leben, und die Einzelheiten die noch nie preisgegeben wurden.

RollenBearbeiten

Hauptrolle/n:

Snow

Flash

Emerald

Levi

PrologBearbeiten

Snow lief durch die leeren, kalten Gassen des Zweibeinerortes. Der Mond stand hoch auf dem pechschwarzem Himmel und tauchte das Gelände in ein gespenstisches Licht. Mit fliegenden Pfoten sprang sie über den harten, regennassen Boden. Ein schriller Schrei zerriss die Stille und Snow drehte den Kopf nach hinten. Ein paar Streuner standen dort und ließen eine junge Hauskätzin qualvoll verbluten. Der eine der Streuner, ein schwarzer Kater, sah sie an, fauchte, und rannte davon. Der andere kam drohend auf sie zu. Snow fauchte und wischte ihm die Krallen durchs Gesicht. Er fauchte wütend und sprang auf eine der Mülltonnen. Danach spannte er sich an und sprang auf eines der Dächer.  Snow wartete, bis seine Schweifspitze hinter den Dachrinnen verschwunden waren. Die Kätzin eilte zu der Kätzin, doch sie war bereits tot. Wer waren diese Kater?, fragte sie sich.

Kapitel 1Bearbeiten

Erschrocken wachte Snow auf. Zuerst wusste sie nicht, wo sie war, und blinzelte. Nun wurde alles etwas schärfer. Sie lag im duftendem Heu der alten Scheune. Der Duft von ihrer Schwester umströmte sie. Gähnend streckte Snow sich und stand auf. Wo sind alle hin?, dachte Snow sich. Die Kätzin sprang durch die Scheune und kletterte zwischen die Heuballen, wo überall Katzen eingerollt lagen. >Was machst du da?<, hörte sie hinter ihr eine kalte, harte Stimme. Snow wirbelte herum und sah in Flash's desinteressierte, kalte, eisblaue Augen. >Das..das geht dich nichts an!<, fauchte sie. >Kein Grund, mich so anzufauchen.<, miaute er mit fester Stimme. Knurrend machte Snow kehrt und prüfte die Luft. Frischer Beuteduft, der von Mäusen, strömte in Wellen auf sie zu. Gewieft warf sie sich auf eine dicke Maus. >Hallo!<, hallte die klare, hohe Stimme von May auf sie zu. >Hi!<, rief Snow ihr zu. May war klein und mager, hatte helles, gelbbraunes Fell und warme, bernsteinfarbene Augen. >Guter Fang<, meinte May. >Danke<, gab Snow zurück. Zielsicher trabte sie in eine mit Heu ausgestopfte Ecke. Die Kätzin machte es sich gemütlich, vertilgte ihre Maus und schlief friedlich ein.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki